Dez.
02

the RACHOR BEAUTY book

OUT NOW

Die Veröffentlichung meines ersten Beauty-Buches ist ein unglaublich grandioser Moment für mich.
Beautyfotografie ist schon immer meine Leidenschaft gewesen, aber solch ein Projekt scheint nahezu unvorstellbar. Stelle dir mal vor:
Für solch ein Buch brauchst du mindestens 150 Shootings. Das bedeutet du musst 150 Models davon überzeugen, dich bei deinem Projekt zu unterstützen. Dazu kommen die ganzen Makeupartisten, Stylisten und Agenturen. An dieser Stelle möchte ich nochmals allen Danken die dieses Buch überhaupt möglich gemacht haben!

Für mich ist es ein Buch eine Hommage an meinen Beruf. Denn Beauty-Fotografie vereint für mich so viele künstlerische Formen die ich liebe. Fotografie, Makeup, Hairstyling, Bildbearbeitung und Grafik. Selbst im Gesicht des Models haben wir uns oft grafisch ausgetobt, so dass wirklich individuelle Werke entstehen konnten.

10 Jahre bin ich Fotograf, 10 Jahre habe ich mich ständig neu erfunden und nach neuen Wegen gesucht. Einer der wichtigsten Pfade denen ich folge ist: “Das zu machen worauf ich Lust habe und damit Geld zu verdienen” Dazu gehört auch, seinen eigenen Stil zu finden und zu etablieren.  Die Liebe zum Makeup und die Ausbildung zum Makeupartist haben mich einen riesen Schritt näher zu diesem Buch gebracht. In dieser Zeit habe ich viel über mich und meine Arbeit gelernt und vor allem alles nochmals verändert.

Heute arbeite ich nicht nur als Beautyfotograf sondern mache zumindest zu 80% nur noch die fotografischen Arbeiten auf die ich Lust habe.
Ein lang gehegtes Ziel, das ich schon fast zu 100% geschafft habe.
Nun wird aber erstmal gefeiert.

Eines der besten Features dieses Buches ist die Aufzeichnung die wir dazu gemacht haben.
Ich sage zu jedem einzelnen Bild etwas. Ob zu dem Makeup, der Entstehung, der Lichtführung, Technik oder auch einfach Hintergrundgeschichten die spannend sind.

Hier kannst du diese Aufzeichnung kaufen.

Kommentare:

  1. Liridona sagt:

    Hallo ich würde gerne lernen wie man Bilder bearbeitet etc.

    Als erste habe ich keine Ahnung welche Kamera ich mir besorgen müsste als Anfänger. Selber Modele ich bzw habe das vor corona gemacht und hab mega Lust selber zu fotografieren.

    Ich habe keine Ahnung was ich hier als erste bestellen muss.

    Würde mich freuen wenn mir da einer helfen könnte.

    1. Felix Rachor sagt:

      Ich empfehle da ein etabliertes Kamera-Fach-Geschäft aufzusuchen, da es schon sehr individuell ist (zweck, budget, ziel, etc)
      Ich empfehle immer die EOS RP als Start-Kamera mit einer vernünftigen Linse. Aber wie gesagt, es ist sehr Geldbeutel abhängig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.