Okt.
24

we love Stefanie Giesinger

Ich bekam einen Anruf von meiner Presse-Agentur ROBA images. Es ging wieder um Cover, diesmal Stefanie Giesinger. Bis dahin noch nichts ungewöhnliches, denn ich habe schon sehr viele Cover-Stories für ROBA gemacht. Es wurde also alles eingefädelt: Styling, Makeup, Hairstyling und natürlich der Termin.
Direkt auf einer Wellenlänge fing der Tag schon einmal super an. Ich konnte mich herrlich über diversen Gossip der Glamourbranche mit ihrer Managerin austauschen und mit dem ganzen Team viel Blödsinn anstellen. Man muss sich vorstellen: solche Cover sind zunächst garnicht so kreativ und auch nicht zwangsweise spannend. Wenn ihr Euch mal die ganzen TV Cover angesehen habt dann wird da ohnehin viel manipuliert. Aber wir haben einen riesen Spaß gehabt.

Für dieses Shooting war ein fantastischer Hair & Makeupartist gebucht: Sacha Schütte gehört ab sofort zu meinen Favoriten 😉

Wir haben auf jeden Fall ziemlich zügig die TV Cover durchgeschossen. Stefanie ist mit ihrer lustigen, aber auch sehr professionellen Art ziemlich schnell zum Punkt gekommen, so dass wir direkt zur Story (für die Innenteile der Magazine) kommen konnten. Ihre Managerin hat schon angekündigt, dass wir pünktlich Schluss machen müssen, weil Stefanie noch Termine hat.
Ein paar Stupser am Ende konnten sie noch von fix ein paar Headshots mit Stefanie (15 Minuten) überzeugen.
Ich finde es hat sich geloht. Wir konnten sogar noch ein kleines Interview nachholen: Viel Vergnügen:

Nach GNTM hat sich ja einiges getan bei dir. Viele nehmen dich als „Influencer“ wahr!
Was sind deine Pläne für die Modelzukunft?
Vor allem möchte ich weiterhin hauptberuflich modeln, weiter durch die Welt reisen, jede Menge neue Menschen kennenzulernen, es gibt einfach keinen besseren Job auf der Welt!
Und wenn ich wirklich eines Tages für Victoria’s S. laufen kann, dann ist mein absoluter Traum erfüllt.

Wie wichtig sind heute die Follower im Modelbusiness?
Wie in jedem Bereich spielt Social Media eine große Rolle – auch im Modelbusiness..

Ich habe gehört du hast große Ziele. Was steht bei dir 2017 an? Was sind deine Pläne?
Wie gesagt, mein biggest Dream ist und bleibt Victorias S.
Deswegen steht natürlich für mich Sport und Fitness im Mittelpunkt. Zusammen mit meinem Personal Trainer Patrick Maschke arbeite ich sehr diszipliniert.

Hast du gute Tipps für Models, was man am Anfang machen sollte & was man vermeiden sollte?
Natürlich gehört Disziplin und immer auch etwas Glück dazu. Wichtig ist aber vor allem, dass man ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelt, egal was alle anderen auch kritisieren, Das ist das A und O und hilft einem auch in jedem anderen Lebensbereich weiter.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Kommentare:

  1. Hey Felix,
    wieder mal super Bilder gepaart mit einem interessanten Interview.

    Wenn es das Model drauf hat geht eben alles auch in Kurz ;-).
    Mich würde interessieren, ob professionelle Models ihre Mimik trainieren?
    Irgendwie haben viele “Models” die ich bisher fotografiert habe damit ihre Probleme.

    LG
    Stefan

  2. Wow!!!
    Ich liebe dieser Serie!!! Top wie immer…

    lg

    Emma

  3. Boa Felix, Knaller! Mach mehr schwar weiß Fotos, die sind echt ganz großes Kino!

  4. MIDtrans sagt:

    wow. so nice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.